Fragen? Jetzt anrufen +49 (0)341 4998 0019
Trustpilot
Anmelden Warenkorb Suche Menü

Darmwohl Sticks

ab 19,90

Auswahl zurücksetzen

Endlich wieder fester Kot

Natürlicher Darmaufbau

Perfekt für empfindliche Hunde

Vorteile

Feste Häufchen 

Die 100% natürliche Rezeptur der leckeren Sticks sorgt schnell wieder für optimale Kot Konsistenz und feste Häufchen.

Regulierte Darmflora

Die Kräutermischung und natürliche Präbiotika sorgen besonders schonend dafür, dass die empfindliche Darmflora wieder aufgebaut und gestärkt wird.

Snack für Hund

Kinderleichte Anwendung

Endlich eine gute Alternative zur Chemie-Keule. Leicht zu verabreichen dank leckeren Sticks.

 

Funktionsweise

Die Darm-Formel enthält natürliche Pflanzenkohle und die Vulkanerde Bentonit, sodass unerwünschte Flüssigkeiten im Hundedarm gebunden werden und der Kot schnell wieder fest wird.

Gleichzeitig pflegt die Kräutermischung mit Flohsamen, Bierhefe und Wildkräutern den Darm des Hundes besonders sanft. Zudem sorgen die natürlichen Präbiotika dafür, dass die empfindliche Darmflora wieder aufgebaut und gestärkt wird.

Einfach täglich als Leckerli füttern - und schon sind Kot und Verdauung wieder optimal!

 

Hey ich bin Josi,

die Gründerin von Tierliebhaber. Meine Hera hat in der Regel schöne Häufchen und eine gesunde Verdauung. Trotzdem gibt es immer wieder Phasen, in denen es nicht ganz ideal läuft.

Da ich insbesondere bei der empfindlichen Darmflora überhaupt kein Fan von “Chemiekeulen” bin, musste hier eine 100% natürliche und schonende Lösung her.

Im Frühling 2018 ist meinem Team und mir, mit den Darmwohl Sticks, dann endlich der Durchbruch gelungen!

 

Hey ich bin Josi,

die Gründerin von Tierliebhaber. Meine Hera hat in der Regel schöne Häufchen und eine gesunde Verdauung. Trotzdem gibt es immer wieder Phasen, in denen es nicht ganz ideal läuft.

Da ich insbesondere bei der empfindlichen Darmflora überhaupt kein Fan von “Chemiekeulen” bin, musste hier eine 100% natürliche und schonende Lösung her.

Im Frühling 2018 ist meinem Team und mir, mit den Darmwohl Sticks, dann endlich der Durchbruch gelungen!

Die Darmsanierung für den Hund – unsere Darmwohl Sticks

Der Darm bildet das Zentrum eines jeden gesunden Lebens. Seiner Hauptfunktion nach erfolgt in ihm die Aufnahme der sich in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe. Jene Nährstoffaufnahme ist bei einer kranken Darmschleimhaut gestört. Zudem funktioniert die Verdauung als Prozess nicht mehr richtig. Eine defekte Darmschleimhaut und fehlende Bakterien führen schließlich dazu, dass die in der Nahrung befindlichen Giftstoffe nicht ausgeschieden werden. Sie gelangen in den gesamten Körper zurück. Dort angelangt, können sie über die Jahre hinweg einen großen Schaden anrichten. Dieser führt häufig zu Folgeerkrankungen oder zu ausgeprägten Symptomen. Die Darmsanierung beim Hund kann diesem Szenario entgegenwirken.

 

Was ist eine Darmsanierung beim Hund?

Eine Darmsanierung beim Hund ist immer dann wichtig, wenn das Milieu des Darmes in eine Schieflage geraten ist. Infektionen, Stress, aber auch diverse Erkrankungen bis hin zu genetischen Faktoren können für eine Problematik im Darmbereich ausschlaggebend sein. Dann ist es wichtig, eine Darmsanierung durchzuführen. Viele setzen zur Behandlung auf Antibiotika. Antibiotika haben tatsächlich hervorragende Eigenschaften. Sie können die Vitalität des Hundes binnen weniger Tage wieder auf das übliche Niveau anheben. Auf der anderen Seite gibt es bei der mehrtägigen Einnahme von Antibiotika die Gefahr von Spätfolgen. Antibiotika greifen die Bakterien im Darm an. Leider fokussieren sie sich dabei nicht ausschließlich auf krankmachende Bakterien. Auch die für den Darm wichtigen guten Bakterien werden zerstört. In der Folge arbeitet der Darm nicht mehr richtig. Eine ordentliche Darmsanierung beim Hund bringt Linderung und kann folgende Symptome verringern:

 

Für uns Menschen ist es wichtig, die Darmsanierung beim Hund so sanft wie möglich durchzuführen. In vielen Läden sind synthetische Präparate erhältlich. Sie garantieren schnelle Erfolge. Leider vergrößern sie das Problem langfristig. Dann kommt es häufig vor, dass Hunde nach einer chemischen Darmsanierung zusätzliche Probleme haben und dauerhaft auf die Präparate angewiesen sind. Viel wichtiger ist es, bei der Ursache anzusetzen und diese liegt immer in einer gestörten Darmflora. Ist die Darmflora durch Stress, eine ungünstige Ernährung oder vorliegende Krankheiten in Ungleichgewicht geraten, müssen wir die Darmflora wieder aufbauen.

 

Was ist gut für den Hundedarm?

Die Darmflora besitzt ein gutes Gleichgewicht bestimmter Bakterien, die für die Funktion des Darmes von außerordentlicher Wichtigkeit sind. Probiotika sind das erste Mittel, wenn es um eine Darmsanierung beim Hund geht. Sie unterstützen die gesunden Bakterien im Darm bei ihrer Arbeit und halten die Darmflora in Balance. Und nicht nur das: Probiotika für den Hund regen zudem die Bildung und das Wachstum der Bakterien im Darm an. Es ist wichtig zu wissen, dass es gute und schlechte Darmbakterien gibt. Die guten Bakterien sollten stets überwiegen. Eine ungünstige Ernährung oder Lebensweise fördert eine schlechte Darmflora. Es kommt vermehrt zur Besiedelung durch ungünstige Bakterien. Diese bringen dann Symptome wie Durchfall, Verstopfung, Müdigkeit, Schmerzen und weitere Missstände mit sich.

Probiotika machen immer dann Sinn, wenn es bereits zu Stoffwechselstörungen gekommen ist. Das kann beispielsweise durch eine Therapie mit einem Antibiotikum geschehen. Antibiotika führen häufig zu Stoffwechselproblemen. Daher ist es vorbeugend wichtig, die richtigen Probiotika auszuwählen und es konsequent anzuwenden. So lassen sich Magen-Darm-Beschwerden vermeiden oder verringern. Überdies sollten Hunde wertvolle Substanzen durch Ergänzungsfuttermittel erhalten. Diese setzen sich aus wertvollen Pflanzenfasern zusammen und können den Hund mit natürlichen Bestandteilen versorgen. Inhaltsstoffe, die speziell für Hunde eine Verbesserung der Lebensqualität bedeuten.

 

Probiotika für Hunde – wichtig oder überflüssig?

Probiotika sind auf jeden Fall wichtig. Sie haben zahlreiche Vorteile. Vor allen Dingen kurbeln sie das Immunsystem deines Hundes an. Zudem wirken sie auf die geschädigte Darmflora ein und normalisieren die Zustände im Darm. Ungesunde Bakterien haben dadurch keine Chance und können sich nicht so stark verbreiten. Eine gute Darmflora hilft dabei, die sich in der Nahrung befindenden Nährstoffe besser aufzunehmen. Bekommt der Körper des Hundes mehr Nährstoffe, so ist er weitaus vitaler – das wiederum stärkt sein Immunsystem.

Gewisse Vitamine, die sich Hunde nicht von außen zuführen können, stellen sich dadurch weitaus schneller her. Das kann etwa positive Auswirkungen auf das Skelett des Hundes haben. Eine Darmsanierung für Hunde durch Probiotika ist daher absolut empfehlenswert.

 

Darmkur Hund – darauf kommt es an

Bei der Darmkur für den Hund solltest du unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Nicht jede Kur ist tatsächlich für die Darmflora des Hundes geeignet. Willst du mit der Darmsanierung Hund und Katze mehr Lebensqualität schenken, solltest du ausschließlich auf natürliche Produkte zurückgreifen. Sieh von chemischen Präparaten ab. Konzentriere dich auf reine Naturprodukte. So kannst du den Verdauungstrakt deines Hundes auf sanfte Weise unterstützen. Darüber hinaus kommt es bei Einnahme von natürlichen Stoffen für den Aufbau der Darmflora nicht zu weiteren Symptomen. Achte außerdem darauf, dass du die Ernährungsgewohnheiten während dieser Zeit und womöglich dauerhaft umstellst. Der Verdauungstrakt deines Hundes sollte sich langsam erholen können. Mit der richtigen Darmsanierung für Hund und andere Vierbeiner kann nichts mehr schiefgehen.

 

Darmaufbau Hund – wenn nichts mehr hilft!

Antibiotika können gravierende Folgen nach sich ziehen. Wenn du ein natürliches Antibiotikum suchst, solltest du dich für Kolloidales Silber entscheiden – dieses ist für Mensch wie für Tiere geeignet. Es ist meist die letzte Hoffnung, wenn nichts mehr hilft. Kolloidales Silber hilft beim Aufbau der Darmflora vom Hund. Zudem gilt es auch hier Probiotika für die gesunden Darmbakterien einzusetzen. Entscheide dich konsequent gegen Hundefutter mit Inhaltsstoffen wie Zucker, Weizen und chemischen Zusätzen.

 

Darmsanierung Hund – natürlich ist immer besser

Darmsanierung Hund – das ist ein wichtiges Thema für viele Herrchen und Frauchen. Viele entscheiden sich für teure chemische Produkte. Wähle lieber gleich natürliche Stoffe aus, denn diese bringen schneller größere Erfolge. Viele Naturprodukte kannst du selbst herstellen. Möchtest du es einfacher, dann bieten sich unsere Darmwohl Sticks an. Diese bekommst du in unserem Online-Shop. Sie sind nicht nur lecker, sondern können auch hilfreich für die Darmbakterien sein.

 

Welche Vorteile bietet das Produkt gegenüber der Konkurrenz?

Das Thema "Darmsanierung Hund" beschäftigt uns schon lange. Wir wollen Vierbeiner mit der besten Darmsanierung für Hunde unterstützen und haben die Darmwohl Sticks hergestellt. Die Darmwohl Sticks bestehen aus wertvollen Inhaltsstoffen. Neben Pflanzenkohle, der Vulkanerde Bentonit, Flohsamen und Bierhefe sind verschiedene Kräuter enthalten. Das Produkt bietet sich als Ergänzung zur Darmsanierung beim Hund an. Es kann eine gute Kot-Konsistenz unterstützen und die Darmflora regulieren, lässt sich leicht anwenden und schmeckt dazu lecker.

 

Was kann ich mir von der Wirkung versprechen?

Die Beantwortung der Frage hängt von der Zusammensetzung der Darmbakterien deines Hundes ab. Liegen ernsthafte Erkrankungen vor, werden sich Erfolge nur langsam einstellen – kontaktiere in diesem Falle immer zuerst einen Tierarzt. Sofern dein Hund lediglich Verdauungsbeschwerden hat, die sich nicht auf eine Erkrankung zurückführen lassen, solltest du mit einer Darmsanierung beginnen. 

 

Warum ist eine gute Darmgesundheit für meinen Hund so wichtig?

Die Darmsanierung beim Hund ist wie die Darmsanierung beim Menschen – zu gegebener Zeit absolut notwendig. Hunde fressen häufig industriell gefertigte Nahrung. Diese wird haltbar gemacht, soll besser aussehen, angenehm riechen. All diese Eigenschaften sind nur durch Einsatz chemischer Zusatzstoffe möglich. Daher setzen viele Hersteller auf künstliche Zusätze. Das geht auf Kosten des Darmes. Das Thema 'Darmsanierung Hund' ist daher von außerordentlicher Wichtigkeit. Schließlich leiden viele Tiere unter den chemischen Zusatzstoffen. Ihr Darm kann sie weder verwerten noch ausscheiden. Es stellen sich Entzündungen ein. Nach längerer Zeit gehen diese auf den ganzen Körper über.

 

Was ist in unserem Produkt enthalten?

In unserem Produkt zur Darmsanierung beim Hund sind unter anderem Flohsamen enthalten. Flohsamen quellen im Darm auf und sorgt für eine sanfte Darmsanierung beim Hund. Hat dein Hund Durchfall, solltest du ihm unbedingt Flohsamen geben. Unsere Darmwohl Sticks enthalten die optimale Menge für die bessere Kotbildung. Neben Kräutern, Bentonit und Bierhefe sind natürlich Präbiotika enthalten. Der Darm deines Hundes wird dadurch zusätzlich gefördert und kann sich selbst regenerieren und das ganz ohne Nebenwirkungen.

 

Nur bei Bedarf geben oder kontinuierlich verabreichen?

Du kannst deinen Hund täglich mit den Darmwohl Sticks füttern und die Darmsanierung beim Hund ankurbeln. Natürlich ist es möglich, die Darmwohl Sticks zwischendurch als gesunden Snack anzubieten. Willst du jedoch langfristige Erfolge verzeichnen, raten wir dir zur täglichen Fütterung mit den Sticks. Übrigens: Hier findest du unsere vollwertige Probio Darmkur für deinen Vierbeiner!

 

Fragen? Wir sind für dich da...
Unser Team ist von Montag - Freitag von 11:00 - 15:00 Uhr telefonisch oder per WhatsApp für dich erreichbar.
Per Mail bekommst du innerhalb eines Werktages eine Rückmeldung von uns.
Du hast Fragen? Wir helfen dir gerne
So erreichst du mich: